Multichannel-Produkt-Kommunikation:
Ich kaufe ein Stück Software und alles wird gut!?

Und warum kaufen Sie dann nicht?

Weil es leider so einfach nicht ist.

Die Schaffung der technologischen Basis für eine konsistente, vollständige und aussagekräftige 
Produktkommunikation über alle Kanäle hinweg ist Grundlage und zugleich Herausforderung, 
der sich Unternehmen gegenüber stehen.
Mit der wachsenden Zahl an Kommunikationskanälen ist zugleich die Zahl der Berater, Dienstleister und 
Software-Alternativen gestiegen. So zählt man z.B. über 50 PIM-System-Hersteller. Von Null Euro bis weit über 200.000.– Euro Lizenzkosten.

Ihnen stehen Unternehmen unterschiedlicher Reifegrade gegenüber:

Die einen, die bereits eine digitale Strategie erarbeitet haben und die Prozesse der Software- und Integratoren-Auswahl kennen. Investitionsvolumen über € 300.000,– lassen sie nicht zucken. Sie werden durch Beratungsunternehmen in Auswahlprozessen begleitet und haben die Projektteams im Unternehmen bereits etabliert. Sie haben eine digitale Strategie, werden im Markt gut versorgt.

Die anderen, die aktuell nur marktgetrieben reagieren, statt zu agieren. Ihnen erscheint die Beschäftigung mit der Welt der Systemkürzel dem gefühlten „Öffnen der Büchse der Pandora“. Eine Entscheidungsparalyse ist oftmals das Ergebnis. Bei der Auswahl eines Beratungsunternehmens wird schnell klar, dass dieses schon alleine einen Großteil oder das komplette Investitionsvolumen für seine Leistung beansprucht – bevor das Projekt überhaupt startet. Für sie ist dieses Angebot gedacht. Damit Sie selbst entscheiden können und das Steuer in die Hand nehmen!

Die Herausforderung

Worum geht es? Um Unternehmen, die…

  • in den Kernkanälen Print und E-Commerce Optimierungsbedarf haben, jedoch mit Omni-Channel-E-Business-Strategien beraten und nicht abgeholt werden
  • mit Berührung von den Software-Herstellern und Beratern verunsichert werden
  • glauben, den Schwerpunkt auf die Softwareauswahl setzen zu müssen
  • glauben, dass sie das brauchen, was man ihnen gerade verkaufen möchte
  • aufgrund der Vielzahl an Software-Angeboten nicht in der Lage sind, die richtige Software für Ihre Anforderungen zu ermitteln
  • glauben, selbst Software über Präsentationen der Hersteller und Integratoren über Monate hinweg beurteilen zu können
  • versuchen, Einkaufsmechanismen wie „Preis/Leistung“ anzuwenden
  • Systeme ohne digitale Strategie einkaufen möchten
  • sich vom Angebot überfordert fühlen
  • nach möglichst einfachen Lösungen für komplexe Sachverhalte suchen
  • [Platzhalter für Ihre eigenen Erfahrungen]

Das Angebot

Sie kennen die Herausforderungen? Dann ist dieses Workshop-Paket für Sie.

Gemeinsam entflechten wir die Systemlandschaft und -angebote, ihren Einsatzzweck und den individuellen Nutzen für Ihr Unternehmen. Es geht um Ihr „Big Picture“, um eine Standortbestimmung. Die Einsortierung Ihres Bedarfs und die ersten Schritte. Vor allem geht es aber um einen Start in der Praxis mit dem vorhandenen Wissen und den vorhandenen Ressourcen Ihres Unternehmens. Das Angebot hat einen definierten Start und ein definiertes Ende. Es dauert maximal zwanzig Tage.

Es ist nicht das Ziel, ein bestimmtes System zu evaluieren – es geht darum, loszulegen.

Ablaufbeispiel

Ziel und Nutzen

Ein Ziel ist es, Wert und Nutzen eigener Produktinformationen im Kontext der Kanäle praxisnah zu ermitteln und zu visualisieren.

Die bewusste Simplifizierung soll mögliche Berührungsängste mit der Thematik Software-Unterstützung und Systemauswahl nehmen. Sie soll Sie in die Lage versetzen, Kern-Anforderungen aus der Praxis heraus zu definieren, ohne in der Theorie umfangreiche Anforderungsdokumente erarbeiten zu müssen.

Ergebnis. Was können Sie erwarten?

Fundiert.

Der Grundstein aller Multichannel-Aktivitäten ist gelegt: Gemeinsam haben wir den Status Quo visualisiert, die nächsten Aufgabenstellungen erarbeitet. Wir haben mögliche Potenziale ermittelt und bewertet.

Handlungsfähig.

Sie erlangen Erkenntnis und Klarheit darüber, worauf Sie den Fokus setzen sollten. Das hilft z.B. bei der Definition von Use Cases, die Ihnen die Erstellung eines Anforderungskataloges (Lastenheft) an zukünftige Systeme erleichtern werden. Sie werden handlungsfähig.

Entscheidungsfähig.

Durch „Learning by Doing“ sind Sie einfacher in der Lage, 
Anforderungen und Kriterien zu formulieren, die Sie entscheidungsfähig machen.

Häufig gestellte Fragen

Bevor Sie sich mit konkreten Softwaresystemen wie PIM, MAM, DAM, E-Commerce, Database Publishing o.ä. auseinandersetzen, sollten Sie diesen Workshop buchen.

Dieser Workshop hat eine maximale Dauer von 20 Tagen. Er ist in feste Blöcke aufgeteilt und hat definierte Review-Punkte. Somit ist absolute Transparenz gewährt. Gut die Hälfte der Zeit findet in Ihrem Hause statt.

Im Kick Off werden die benötigten Rollen für diesen Workshop definiert. Im Regelfall ist das mindestens ein/e Vertreter/in aus der Produktion, dem Produkt Management und dem Marketing. Je nachdem, welche Ziele Sie vor Augen haben und wie Ihr Unternehmen strukturiert ist, können hier Kolleginnen bzw. Kollegen hinzukommen.

Nein. Mit dem Ergebnis des Workshops ist das Engagement beendet. Auf Wunsch erhalten Sie die richtigen Kontakte für Ihre nächsten Schritte. Sie verpflichten sich jedoch zu nichts.

Das Beratungsangebot wird zu Festpreis angeboten. Sie zahlen keine Reisezeiten. Nur die Leistung und alle nötigen Hotelübernachtungen. Bitte nehmen Sie für ein Angebot Kontakt auf.

Die Beratung ist völlig unabhängig von Systemhäusern oder Integratoren. Die im Workshop zum Einsatz kommende Software ist lediglich „Mittel zum Zweck“.

Über Christian Kleemann

Christian Kleemann

Als gelernter Druckvorlagenhersteller bewege ich mich seit 1990 im Publishing-Umfeld.

Seit 2001 selbstständig in der Beratung, habe ich die unterschiedlichen Anforderungen an die systemgestützte Produkt-Kommunikation (z.B. im Handelsmarketing) in über 300 Kundenkontakten kennengelernt.
Neben den „printlastigen“ Aktivitäten für die Häuser InBetween und WERK II habe ich mich seit 2006 mit dem Kernsystem „Produkt Informations Management“ und den Non-Print-Ausgabekanälen (Website, E-Commerce, Mobile, Social Media, App, etc.) intensiv beschäftigt.

So kann ich heute fundierte Multichannel-Beratungsleistung und vor allem Erfahrung anbieten.

0

Jahre Branchenerfahrung in der softwaregestützten Marketing-Kommunikation

0

Jahre Erfahrung in der Teamleitung

0

Jahre Print-Publishing-Erfahrung in Versandhandel, Handel, Agentur, Verlag

0

Jahre Non-Print-Publishing-Erfahrung in CMS, E-Commerce

Sie benötigen mehr Details? Gerne.

Kontaktformular

Kontaktdaten

BÜRO KLEEMANN
Helmplatz 1
90762 Fürth (Bayern)
Telefon +49 911 59650824
post@buero-kleemann.de
http://www.buero-kleemann.de